Restkeramik und Spiegel

Innenwandgestaltung

Die Inspirationen von Gaudi und Hundertwasser haben dazu beigetragen eine interessante gestalterische Winterarbeit zu entwickeln. Wenn das Wetter zu bescheiden für Beschäftigung im Freien ist, gestalte ich mit Fliesenresten, alten Geschirrteilen, defekten Uhren und Spiegelscherben meine Kellerwände. Anfangs befestigte ich jedes Teil mit Fliesenkleber. Inzwischen benutze ich Bausilikon für die „Puzzleteile“, die alle entgratet werden sollten. Die Festigkeit wird dann durch das Verfugen erreicht. Weiterlesen

Wolfenbütteler Fachwerk

Bleistiftzeichnung 30 x 30 cm

Dackel

Federzeichnung

Der Heiligenschein

Eilslebener Straßenzug

Kugelschreiber auf Briefbogen 20x15cm

Wieder ein Eilslebener Straßenzug um 1998. Der alte Speicher im Hintergrund erinnert mich an Handwagen und Schroten des mitgebrachten Getreides beim alten Adami. Die Bäume, Gasflaschentausch und die zur Straße drückende Mauer gibt es nicht mehr.

Erntezeit

4,50 x 1 m

Erntezeit ist meine kürzlich entstandene Wandgestaltung in Eichenbarleben. Da die einzelnen Maschinen von unterschiedlichen Abbildungen verwendet sind, muss auf die Größe in der Perspektive geachtet werden. Bei der Vielzahl der Objekte kann schnell mal was übersehen werden.  Darum ist eine ruhige Endkontrolle nicht nur der nicht getroffenen Stellen der Grundierung sowie der Funktion der Fachentsprechenden Elemente wichtig.

Kirche im St. Charles Hospiz in Jerusalem

 Bearbeitet etwa 1 x 6 m

Der Altarhintergrund war im unteren Bereich vor ca. 10 Jahren von „Experten“ aufgearbeitet worden.  Der maurische Stil wies zwar farblich eine Anpassung auf, aber die inzwischen selbstverständliche Abblätterung durch die Übermalung mit Ölfarbe wies auch auf etwas Unkenntnis hin. Jedenfalls war da nichts zu retten.

In Absprache mit der Mutter Oberin durfte ich bis auf den Untergrund ab spachteln und neue Gestaltung mit Fassadenfarbe aufbringen.

In Deutschland würde kein Pfarrer diese Verantwortung übernehmen. Nicht nur der Denkmalschutz ist in Israel eben anders. Die 80jährige Oberin war jedenfalls zufrieden und ich stolz, dass ich diese Arbeit ausführen durfte.

Neue Kita in Eilsleben

Fassadenfarbe 2,30 x 5 m

Bis der neue Kindergarten gebaut wurde hatte der Gemeinderat mit dem Architekten etliche Besichtigungen in anderen Kitas durchgeführt. Überall gab es einen Blickfang, also eine besondere Gestaltung. Auch mal eine Wandgestaltung von Künstlern mit Namen.

Da ich seit 1990 im Gemeinderat tätig bin und auch schon in Jerusalem als Volontär für den dortigen Kindergarten einige Wandgestaltungen angefertigt hatte, war für mich klar, dies auch bei unserer Einrichtung zu versuchen. In Einverständnis mit Kitaleiterin, Architekt und Bürgermeister habe ich dann in ein paar Tagen meinen Entwurf auf die vorgesehene Wand übertragen. Die leuchtenden Augen der Kinder, die dann auf Entdeckungsreise gingen, waren mir Lohn genug.

Satire

Passend zum neuen Schuljahr, frei nach einem Spruch von Don Bosco. Die Doppelsinnigkeit reizt immer wieder.

Die Arche Noah in Wormsdorf

Innenfassade ca 1 x 1,50 Meter

Da der Auftraggeber alle seine Züchtungen von der Arche kommen sehen wollte, musste ich mich auch mit Rassemerkmalen beschäftigen.

Alle Wiedergaben, die Fachbezogen sind, sollten nach Möglichkeit mit Experten beraten werden. Wie würde z.B. ein Ackerpferd mit einem Geschirr für ein Rennpferd aussehen oder eine Eisenbahn die mit Volldampf an einem Haltesignal vorbeifährt?

« Ältere Beiträge